Rost an VW Tiguan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rost an VW Tiguan

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      ich habe folgenden Fall:

      Im Dezember 2016 sind mir kleinere Bläschen mit Roststellen an der Kofferraumklappe (Innenbereich) meines damals knapp 1 jährigen VW Tiguans aufgefallen. Nach Absprache bei meiner VW Werkstatt und dem Einreichen des Falls bei VW wurde eine Garantieleistung von VW ausgeschlossen, da die Reibung auf dem Lack von nicht ordnungsgemäßer Reinigung meines PKW und darauf folgender Reibung zwischen Kofferraum und Klappe des verbleibenden Schmutzes erfolgt (laut Aussage von VW). Aus meiner Sicht stellt es einen technischen Mangel dar, dass es überhaupt zu dieser Reibung kommen kann aufgrund möglicherweise nicht ordnungsgemäßer Montage der Kofferraumklappe. Wie sind denn Ihre Erfahrungen und Erfolgschancen zu dem Sachverhalt?

      Bitte für weitere Konkretisierungen einfach anfragen

      Vielen Dank im Voraus
    • Hallo Hockeyplayer1990,

      da Sie von einem einjährigen VW Tiguan sprechen, nehme ich an, dass Sie den PKW im Dezember 2015 gekauft haben. Insofern eine Fehlmontage vorliegt, stellt dies nach § 434 Abs. 1 BGB einen Mangel an dem gekauften PKW dar, der auch bereits bei Gefahrenübergang vor lag. Dann haben Sie die Gewährleistungsrechte aus § 437 BGB, u. a. das Recht auf Reparatur bzw. Lieferung eines neuen PKW. Allerdings sind Sie in der Pflicht den Mangel selbst nachzuweisen. Zudem müssen Sie nachweisen, dass der Konstruktionsfehler bereits beim Kauf und der Übergabe des Wagens an Sie im Dezember 2015 vorlag. Insofern die Gegenseite dies bestreitet, hilft hier üblicherweise nur ein Sachgutachten als Beweismittel weiter. Diese sind recht teuer.

      Insofern sollten Sie zunächst prüfen, unter weclhen Bedingungen die Garantie von VW greift. Allerdings erscheint es mir so, als komme man um den beweis der fehlerhaften Monatge der Kofferraumklappe wohl nicht vorbei. Bei einem privat erstellten Sachgutachten ist noch darauf hinzuweisen, dass dieses bei einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung nur als qualifizierter Parteivortrag angesehen wird. Insofern wäre dann im Zweifel noch ein gerichtliches Sachgutachten durch den zuständigen Richter einzuholen.

      Ich hoffe ich konnte helfen.
      Da es sich in Rechtsangelegenheiten empfielt, einen Anwalt zu befragen, können Sie gern unter der Telefonnumer 0345 292670 einen Termin in unserer Kanzlei vereinbaren. Unser kompetentes und erfahrenes Team von Rechtsanwälten und Steuerberaten nimmt sich Ihrer Sache gern an. Wir sind bundesweit für Sie tätig. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite halle.law.