gefälschte Unterlagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gefälschte Unterlagen

      Hallo,
      ich bin Vater von zwei gemeinsamen Kinder mit meiner Exfrau.
      Leider haben sich die Kinder im Moment dazu entschieden bei meiner Exfrau zu leben.
      Da wir uns nicht über einen Unterhalt einigen konnten erledigt das inzwischen ein Anwalt.
      In diesem Zusammenhang hat meine Exfrau auch die Kosten für die private Krankenkasse eingefordert.
      Da sie Beamtin ist, sind die Kinder über sie versichert.
      Vor unserer Auseinandersetzung bezüglich des Unterhaltes, als wir es noch selbst berechnet haben, waren dies immer um die 30€/Monat und Kind.
      Nun sollen es seit Jahresbeginn deutlich mehr sein, pro Kind 60-70€ . Ich, bzw. meine Anwältin hat daraufhin einen Nachweis über diese Beträge angefordert.
      Dieser kam dann auch mit den von ihr genannten Beträgen, ich hatte mich aber schon auf anderem Wege informiert und dort erfahren, das sich die Beiträge nicht geändert haben. Die mir vorgelegten Briefe der Krankenkasse sind an dem Tag, der auf den Schreiben angegeben ist auch rausgegangen, allerdings mit anderen Beträgen. Ein befreundeter Sachbearbeiten hat die original und manipulierten Schreiben auch verglichen und festgestellt, das die Zahlen bei den Beträgen nicht ins Schriftbild passen.
      Ich habe meine Exfrau auch über meinen Anwalt damit konfrontiert, das ich die Schreiben für gefälscht halte, meine Exfrau scheint sich aber gegenüber ihrem Anwalt in Schweigen zu hüllen. Leider darf mir die Krankenkasse die originalen Schreiben nicht aushändigen, Datenschutz, da es ja eine Versicherung meiner Exfrau ist.
      Da meine Exfrau sein Anfang des Jahres keine Krankenkassenbeiträge mehr bekommt, sie sich aber sonst wegen jedem Cent anstellt ist das ein weiteres Indiz dafür, das sie die Schreiben manipuliert hat.

      Welches Vergehen liegt den vor? Urkundenfälschung, (versuchter) Betrug...???
      Was kann ich bei der Polizei anzeigen?
      Meine Anwältin für den Unterhalt meint, ich sollte wenn dann selbst eine Anzeige stellen, da es über einen Anwalt nur weitere Kosten verursachen würde..

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich Anzeige stellen sollte. Einerseits möchte ich es nicht so auf sich beruhen lassen, zudem befürchte ich, das es mit der Manipulation von Schriftstücken nicht nur bei mir nicht so genau nimmt. Andererseits muss ich mich mit meiner Exfrau noch mindestens die nächsten 7-10 Jahre wegen der Kinder auseinandersetzen, dass Verhältnis ist jetzt schon recht gespannt...

      Für Rat bin ich sehr dankbar....

      MfG
      HihiHoho ;)